7. Juni 2018

FAQ

Sicherlich gibt es  sehr viele Fragen zum Thema 24 Stundenpflege, hier finden Sie die häufigsten Frage die uns gestellt werden und die dazugehörigen Antworten. Wenn Sie hier nicht die richtige Antwort finden beraten wir Sie gerne persönlich. Nutzen Sie ganz einfach unser Rückrufformular.

Das kommt zwar äußerst selten vor, kann aber passieren. Wir arbeiten mit Menschen und es kann tatsächlich mal nicht passen. Grundsätzlich sagen wir, eine Woche muss man sich miteinander Zeit geben, stellt sich dann heraus, es passt nicht, dann wird natürlich getauscht. Da wir im privaten Haushalt nur sehr erfahrene Pflegekräfte einsetzen, kommt es tatsächlich eher selten vor das es nicht passt.

Grundsätzlich haben Sie bei uns keine Kündigungszeit, macht bei einer einmaligen Bearbeitungsgebühr auch nicht wirklich viel Sinn. Wenn Sie keine Pflegekraft mehr benötigen, wird Sie auch abreisen. Die 24 Stundenpflegekräfte reisen immer am nächsten Reisetag ab. Sie zahlen im nur die Dienstleistung, wenn sie auch tatsächlich erbracht wird.

Sollte der Krankenhaus Aufenthalt länger als 1 Woche sein, empfehlen wir das die Pflegekraft zurückfährt. Wir haben feste Reisetage, Donnerstag und Samstag sind unsere Reisetage. Sollte der Patient versterben, fährt die Pflegekraft am nächst möglichen Reisetag nach Hause. Es sei denn, Sie wollen das die Pflegekraft länger bleibt.

Unsere Pflegekräfte sind ganz normal im Herkunftsland Kranken- und Sozialversichert. Aufgrund der Tatsache das die 24 Stundenpflegekräfte unter 183 Tage im Jahr in Deutschland sind, führen sie alle Abgaben im Herkunftsland ab.

Grundsätzlich haben wir keine Kündigungszeit. Sie bezahlen immer nur wenn auch eine Pflegedienstleistung erbracht wird.

  • Grundpflege
  • Körperpflege
  • Haushalt
  • Einkauf
  • ggf. Garten
  • Arztbesuche
  • Motivation
  • Kochen
  • Waschen
  • Bügeln
  • u.v.m.

Nein, Ziel ist es, dass Sie 2 Pflegekräfte bekommen die sich dann immer abwechseln. Gerade im Bereich der Seniorenpflege ist es nicht Sinnvoll, dass alle 3 Monate eine neue Pflegekraft kommt.

Wir haben im Wesentlichen:

  • polnische 24 Stundenpflegekräfte
  • kroatische 24 Stundenpflegekräfte
  • litauische 24 Stundenpflegekräfte
  • ungarische 24 Stundenpflegekräfte
  • serbische 24 Stundenpflegekräfte

Einige andere Länder sind auch noch vertreten!

Grundregel bei uns ist mindestens 2 Monate, die meisten bleiben 3 Monate am Stück. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

Wenn Sie eine Pflegekraft brauchen die einen Führerschein besitzt, dann schlagen wir Ihnen natürlich auch nur Pflegekräfte mit Führerschein vor.

Nein! Die sprachliche Qualifikation ist nicht ausschlaggebend für die Bezahlung. Alleine die Qualifikation ist ausschlaggebend für die Bezahlung, wir unterscheiden hier nur zwischen Pflegerin und Krankenschwester. Sprache als solches setzen wir voraus, denn nur mit deutscher Sprache macht Pflege im deutschsprachigen Raum auch Sinn.

Grundsätzlich nicht! Unsere Haushaltshilfen im 24 Stunden Einsatz sind alle Pflegehelferinnen oder Pflegerinnen.

Wir vermitteln ausschließlich deutschsprachige Pflegekräfte. Bevor die Pflegekraft zu Ihnen kommt müssen Sie auch mit der Pflegekraft telefonieren. In dem Gespräch am Telefon können Sie sich selber über die Sprachkenntnisse ein Urteil bilden. Sie haben in dem Gespräch auch die Möglichkeit der Pflegekraft Fragen zu stellen die wir vielleicht nicht beantworten können selbst wenn wir die 24 Stundenpflegekraft schon viele Jahre kennen.

Im Regelfall haben wir innerhalb einer Woche eine geeignete und qualifizierte 24 Stundenpflegekraft vor Ort. Grundlage hierfür ist der ausgefüllte Fragebogen. Nur mit dem ausgefüllten ist es uns möglich die auf den Patienten abgestimmte Pflegekraft zu finden.

Load More